Oh man...

Nach dem das dann doch noch mit einer Wohnung geklappt hat, muss ja ein Nachmieter für die jetzige Wohnung her. Also hab ich sie ins Internet gestellt... Das Beste war die SMS wo gefragt wurde, welche S - oder U - Bahn da lang fährt und wie die Adresse ist. Die Adresse steht in der Anzeige und nach dem Rest erkundigt sich ein selbstständiger Mensch in aller Regel von alleine. Im Normalfall. Dann der eine Anruf:,, In der ganzen Wohnung nur Plaste". So kann man das auch nennen, aber man muss das nicht gleich abwerten. Also mal trifft da echt auf Leute wo man nicht weiß wo man sie einsortieren soll. Wir sind hier in einer Großstadt, da ist das immer sone Sache ob man Sonne hat oder nicht oder Dielenboden. Klar würde mir auch Dielenboden oder Parkett wünschen, aber das kommt noch. Ich bin jetzt hier nicht bei wünsch dir was, weil man ist noch jung und das kommt alles noch. Klar, dass man jetzt noch nicht unbedingt eine Wohnung findet, die alles hat. Naja mal sehen was ich nächste Woche noch für Überraschungen erlebe. Also ich bin zumindest nie auf die Idee gekommen welche öffentlichen Verkehrsmittel da hin fahren, sondern hab auf der Karte nach geguckt und dann mal geschaut was da in der Nähe ist. Aber naja.. So dann werden wir mal noch lernen und morgen ne tolle Klausur schreiben...

5.3.09 22:01, kommentieren

Die Traumwohnung...

... kann ich nicht Mein nennen. Wenn ich hätte sofort ausziehen können, dann wäre es gut gegangen. Bin jetzt irgendwie voll am verzweifeln. Da hat ein Mitinteressent die Möglichkeit zwischen zwei Wohnungen zu entscheiden, bei der einen müsste es noch etwas sanieren, die wäre aber günstiger, und er schnappt sie mir weg. Ich werd mir den Umzug wahrscheinlich genau zu den Prüfungen rein ziehen dürfen. Dank diesem Menschen. Berliner sind eindeutig nicht die Erfinder der Freundlichkeit. Ich mein, ich hab ihm das gesagt, dass ich die total toll finde und er wusste, dass es mir auch darum geht kein Stress wegen den Prüfungen zu haben. Tja, weil er so faul ist, kann ich weiter suchen. DANKE ! Ich hab echt keinen Bock mehr. Suh hier schon seit nem Monat und entweder stehen gleich 20 andere Leute mit in der Wohnung oder das ist eine Wohnung wo man sich fragt wie man die für soviel Geld vermieten kann. Entweder Bad nicht vorhanden ( wenn ich die Fähigkeiten hätte, ich würde mir selbst eins zimmern, nur um endlich mal ordentliches zu finde) oder total runter gekommenes Haus. Und dann am besten noch Provision haben wollen. Aber zwangsläufig werd ich wohl sowas tolles nehmen dürfen oder ich tue mir den Extremstress an.  Rücksicht gibts in Berlin nicht, hier zählt Ego... Hab ich den Eindruck. Es gibt echt Tage da nervt mich diese schlampige Mentalität nur noch und dieses Egoistische...

25.2.09 19:45, kommentieren

Was macht die Liebe?

Es ibt ja Menschen, bei denen ich immer dachte, dass sie wissen, dass ich diese Frage zum jetzigen Zeitpunkt nicht gestellt bekommen möchte. Meine Frage darauf hin:,,Willst du mich mit der Frage ärgern?!?" Ich weiß, dass das nicht böse gemeint ist, aber blöderweise ist das sowieso so, dass sie mir auf den Kopf zusagen kann, was los ist, egal wie sehr ich versuche es nicht zu sagen oder zu schreiben. Der kleinste Hinweis genügt um sich zu verraten...Was den Vorteil hat, dass man nie wirklich reden muss, wenn es gerade nicht auszusprechen geht.

Mit der Wohnung hat es immer noch nicht so funktioniert wie es soll. Hab morgen wieder eine Besichtigung. Wäre ja auch gleich in Berlin geblieben, aber da ist ja noch ein Auftritt am Wochenende. Bin gespannt ob das im Sommer dann genauso ist wie letztes Jahr, da gabs ja ab Anfang Mai kein freies Wochenende mehr, was eindeutig nicht geht, weil da Prüfunen sind und die Aufnahmeprüfung an der FH Postdam, das heißt, wenn sich mich denn einladen. Was ich ja hoffe. Will endlich das machen was mir nicht zu 70 % Spaß macht, sondern zu 90 %. Also nur Spaß ist eh nicht, weil irgendwas ist immer doof, aber es kommt drauf an wie man sich damit arrangiert. Wenn man sich Mühe gibt, dann funktioniert selbst das. Erstmal brauch ich jetzt paralell dazu noch nen Nebenjob, am Besten so, dass man gleich nen bisschen Praxiserfahrungen sammeln kann und nen bisschen freie Zeiteinteilung hat, weil ich noch nebenbei lernen muss. Na mal gucken, erstmal freu ich mich jetzt schon auf nächstes Wochenende, weil da ist komplett frei. Aber als ich das das letzt5e Mal feststellte, war selbst das innerhalb von 1 Stunde wieder hinfällig....

 

20.2.09 19:21, kommentieren

Wo fängt dein Himmel an...

Das mit der Wohnung hat auch beim zweiten Anlauf nicht geklappt, aber alle guten Dingen sind drei und dann werd ich versuchen noch ne zweite zu besichtigen, die dann allerdings in nem anderen Stadtteil ist. Also trotzdem günstig, im Gegenteil und vielleicht wäre das sogar besser, aber erst mal will ich die eine sehen...

Ja ansonsten...der Schwede würde sagen: Jag mar pyton... Aber schlimmer gehts immer. Es ist seltsam ständig erklärt zu bekommen wie toll etwas sein soll und bis jetzt immer nur das Gegenteil gefühlt zu haben. Genauso schlimm ist da ständig dran erinnert zu werden, aber man kann dem nicht aus dem Weg gehen, egal wie gerne man das möchte. Ich befürchte nur, dass irgendwann das Verständnis der Anderen aufgebraucht ist. Es ist schwer zu beschreiben und bei Einigen vielleicht schwer zu verstehen. Aber es ist zum zweiten Mal passiert und da glaubt man erst recht nicht mehr dran, dass es jemals anders wird. Ein großer Teil von mir möchte sich damit nicht mehr auseinander setzen, aber das passiert über kurz oder lang...

 ,,Wie sieht der Himmel aus, der jetzt über dir steht. Dort wo die Sonne im Sommer nicht unter geht. Wo fängt dein Himmel an und wo hört er auf, wenn er weit genug reicht, macht das Meer zwischen uns nichts mehr aus.

Alle Uhren auf Anfang. Ich kann nicht mehr sehen. Seit ich dich getroffen hab, bleibt mein Herz manchmal stehen... Manchmal..."

1 Kommentar 11.2.09 20:23, kommentieren

Sehen und Fühlen...

Ich hoffe so, dass ich Freitag dann Glück hab und es mit der Wohnung klappt. Dann wäre ich eine Sorge los und ich hätte eine Rüczugsmöglichkiet, man kommt so ja nicht mal in der Woche dazu zur Ruhe zu bekommen. Was dann darin endet, dass man am Wochenende völlig ausgebrannt ist und trotzdem keine Mölichkiet hat für sich zu sein.

Ein gutes Zeichen war zumindest schon, dass die Wohnung noch nicht weg ist und wir alle Unterlagen auf Anhieb besorgen konnten. Und mein Motivationsschreiben ist fertig, also da muss ich bestimmt nochmal rüber und es überarbeiten, aber was war heute:,,Gutes brauch Zeit" Zeit hat auch die Wohnungssuche gebraucht und wenn das klappt könnte ich da wohnen bleben wo ich jetzt wohne und müsste mich nicht schon wieder an was Neues gewöhnen ohne jemals was Altes da hegabt zu haben. Ich hoffe das es klappt. Das die Wohnung noch nicht weg ist und dann sie mir gefällt. Na mal sehen...

4.2.09 18:51, kommentieren

Alles auf Anfang...

Egal in welcher Hinsicht.
Es macht schon Angst dieses ganze Prozedere mit den Bewerbungen nochmal mit machen zu müssen... Es recht wenn man noch ne Hausarbeit anfertigen darf und selbst wenn die gut geworden gut, gibt mir noch lange keiner eine Garantie, dass ich die nächste Runde des Auswahlverfahrens schaffe. Achso, vielleicht sollte ich lieber erstmal die Prüfungen schaffen, die im Mai / Juni auf mich warten. Naja vielleicht hat die Wohnungssuche ja zumindest mal endlich Erfolg. Nachdem sich einige Vermieter heute von einer sehr unschönen Seite gezeigt haben. Die eine Wohnung ist ganz gut. Nicht weit von der jetzt entfernt und viel Grün drum rum, trotzdem zentrale Lage. Und das schönste nicht unweit davon steht eine Tischtennisplatte, sodass man dem Bewegungsmangel engegenwirken kann. Aber ich sollte mich nebenbei noch um nen Nebenjob kümmern. Also vielleicht wird das ja mit der Nachhilfe jetzt weiter gehen. Was ja im Monat schon was bringt.
Jedenfalls ist das fast alles wie vor zwei Jahren und wenn man Probleme hat darf man die erstmal für sich behalten, auch das ist nichts Neues.
Es macht einen nur traurig...

3.2.09 19:22, kommentieren